Netzgewebe

Das für Spannrahmen, Schiebe-, Drehtüren und Rollo verwendete Gewebe wird aus Glasfasern, die mit PVC überzogen sind, hergestellt. Dank dieser Struktur bleibt das Netzgewebe bei Temperaturschwankungen beständig. Dieses Netzgewebe bieten wir in schwarzer oder grauer Ausführung an. Am wenigsten visuell störend ist das graue Netzgewebe.
Außer der Standardausführung gibt es auch Pollenschutznetze, Netze mit UV-Schicht, mit verbesserter Durchsichtigkeit und auch solche mit erhöhter Widerstandsfähigkeit gegen die Krallen von Haustieren. 

Für die plissierten Netze wird ein spezielles Netzgewebe verwendet, das stabiler als ein flaches Netzgewebe ist. Dieses Gewebe wird aus PVC und Aramidenfasern hergestellt. Dank der Verwendung von hochqualitativen Materialien sind diese Netze lange haltbar. 

 

Netzgewebetypen

Standardnetzgewebe
Extra durchsichtiges Netzgewebe „INVISIBLE“
Verstärktes Netzgewebe „PETSCREEN“
Pollenschutzgewebe

Screen Gewebe

In unserem Angebot finden Sie zwei Arten von hochqualitativen Screen Geweben. Dabei handelt es sich um SERGE, das aus mit PVC überzogenen Glasfasern besteht, und um SOLTIS, das aus Polyesterfasern mit einer PVC-Schutzschicht hergestellt wird. Durch die PVC-Schutzschicht bleibt bei Screen Geweben auch nach vielen Jahren die Farbbeständigkeit erhalten. Beide Screen-Typen können auch als BLACK-OUT-Variante geliefert werden.
Der wichtigste Funktionsteil der Screens ist das Gewebe. Für die Beurteilung von Screens sind hauptsächlich die Gewebeparameter wichtig. Im Musterkatalog der MINIROL-Screen-Gewebe finden Sie alle nötigten Angaben, mit denen in der Praxis üblicherweise gearbeitet wird. 
Das Screen Gewebe ist im Musterkatalog mit Absorptions-, Transmissions- und Reflektionsfaktor der Sonnenstrahlung charakterisiert. In den meisten Screen-Gewebe-Musterkatalogen sind diese Parameter folgendermaßen bezeichnet: As (Absorption), Ts (Transmission) und Rs (Reflektion). Es gilt die folgende Beziehung: As + Ts + Rs = 1 oder auch 100 %. In den Musterkatalogen gibt es Angaben mit Werten von 1 bis 100,  also in Prozenten. Der Tv-Parameter bezeichnet die Screen-Durchlässigkeit des sichtbaren Anteils der Sonnenstrahlung.


WAS BEDEUTET ES ALSO KONKRET

Screen Gewebe

Serge 600
Soltis 93
Serge 600 BLACK OUT
Soltis B92 BLACK OUT
Sunworker opaque BLACK OUT

Rollläden Lamellen

Für die Herstellung von Rollläden werden hochqualitative Aluminium-Lamellen verwendet. Die Lamellen unterscheiden sich durch unterschiedliche Abmessungen, Eigenschaften und Herstellungstechnologien. In unserem Angebot gibt es stranggepresste und gewalzte Lamellen, die mit PUR-Schaum gefüllt sind und dadurch einen besseren Wärmeschutz gewährleisten. Die Lamellen können mit Perforation ausgestattet werden. Unter Perforation werden ausgestanzte Öffnungen im Lamellenschloss verstanden. Beim geschlossenen Rollladen ist der Behang undurchsichtig, die Schlösser fallen ineinander ein. Wenn Sie den Rollladen ein wenig aufziehen, werden die Schlösser geöffnet und das Licht kann durch die Öffnungen in den Raum dringen.

Lamellentypen

BP41R
BP42RS

Rolltor Lamellen für private Verwendung

Garagenrolltore werden mit 77 mm, rollgeformten Aluminium- oder Stahllamellen  oder für kleinere Bauöffnungen mit 55 mm Lamellen hergestellt.
Sie werden mit PUR-Schaum gefüllt und sichern dadurch einen höheren Wärmeschutz und eine bessere Stabilität. 

Der Torpanzer kann durch Licht- und Lüftungslamellen ergänzt werden.

 

Lamellentypen

BP55R
BP55RS
BP77
BP77FE

Rolltor Lamellen für industrielle Verwendung

Industrierolltore werden am häufigsten aus doppelwandigen oder einwandigen Lamellen mit einer Deckhöhe von 100 mm und einer Dicke von 23 mm hergestellt. Die Lamellen werden aus Aluminium- oder Stahlblech unterschiedlicher Stärke gewalzt, je nach Größe der Bauöffnung. Manche Lamellen werden auch aus rostfreiem Stahl hergestellt. Diese Lamellen sind vor allem für den Einsatz in aggressiver Umgebung bestimmt (z. B. Salzlager usw.). Doppelwandige Lamellen werden mit Polyurethanschaum (PUR), Polystyrol- oder Mineralisolation gefüllt. Lichteinfall beim Tor kann durch die Verwendung einer speziellen Lamelle mit eingelegten Polykarbonatbändern oder mit eigenständigen Glasfenstern gewährleistet werden. Die Lüftung des Tores wird durch den Einsatz von perforierten Lamellen erzielt.

Meist verwendete doppelwandige Lamellen

BP95
BP100ISL

Meist verwendete einwandige Lamellen

BP146
BP146L
BP162
BP162L

Rollgitter

Lamellenrollgitter

Die Gitterfüllung besteht aus einwandigen Lamellen, die ineinander geschoben werden. Diese Lamellen werden durch Walzen oder Extrusion von hochqualitativem Aluminium hergestellt. In den Lamellen gibt es ausgestanzte Öffnungen, deren Größe vom Lamellentyp abhängt.

EX44P
EX57P

Rollgitter

Viereckig

Die Gitterfüllung besteht aus ineinander gesetzten Elementen, wie z. B. Ketten, Abstandsröhrchen, Verbindungsstücke. 
Die Kombination von Stahl und Aluminium sichert die höchste Qualität.

Rollgitter: MP230

 

Wellenförmig

Die Gitterfüllung setzt sich aus langgelegten, in Wellen geformten Rundungen zusammen, die gegenseitig durch Stahlklemmen verbunden sind.

Rollgitter: MP85